HRV-Scan/ANS-Analyse

HRV-Scan/ANS-Analyse

Sie funktionieren nur so gut, wie Sie autonom regulieren können.

Damit Sie selbst, Ihr Organismus insgesamt oder einzelne Ihrer Organe sowohl im Ruhezustand als auch unter Belastung überhaupt funktionieren können, braucht es eine Vielzahl körpereigener Ordnungs-prinzipien und Rhythmen wie Atmung, Blutdruck, Herzrhythmus, Muskeltonus, Hormonspiegel usw. Die wichtigste Ordnungs- und Rhythmusinstanz Ihres Körpers ist das autonome Nervensystem/ANS mit den Gegenspielern Sympathikus und Parasympathikus. Autonom, weil es ununterbrochen, im Wach- wie auch Schlafzustand, unabhängig von bewusster Steuerung alle Körper- und Organfunktionen reguliert. Während der Sympathikus Leistungsressourcen mobilisiert, sorgt der Parasympathikus für Regeneration und Wiederbereitstellung der Ressourcen. Eine dauerhaft gute Leistungs- und Funktionsfähigkeit setzt also den rhythmischen Wechsel von Körperanspannung und Körperentspannung voraus. >> Das sympathische System

 

 

Das autonome Nervensystem/ANS ist vergleichbar mit dem Thermostat an einer Heizung. Statt warm/kalt werden Körperspannung und Körperentspannung reguliert. Erst dadurch ist eine grundlegende Anpassungsfähigkeit des Organismus in allen Lebenssituationen gewährleistet und eine physiologische Voraussetzung für Resilienz gegeben. Eine lebens- und arbeitsstilbedingte Fehlregulation (Körperspannung als Dauerzustand) ist mit einer Fehlbedienung des Thermostats vergleichbar und führt erst zeitversetzt zu Funktionsstörungen (Heizung wird nur mäßig warm). Hingegen hat die Wartung des Thermostats/ANS positive Auswirkungen, naturbedingte Abnutzungs-erscheinungen werden verlangsamt. Die Regulation geht also in beiden Richtungen der Funktion voraus.

 

 

Die Regulationsfähigkeit des autonomen Nervensystems/ANS ist prinzipiell im gesamten Organismus spür- und nachweisbar, spätestens bei Funktionsbeeinträchtigungen wie nervöser Magen, Reizdarm, Nebennierenschwäche, unspezifische Rückenschmerzen usw. Für eine Messung besonders geeignet ist das Herz, weil die atemsynchrone Schwankung der Herzfrequenz in besonders subtiler Weise die Regulationstätigkeit des ANS widerspiegelt (HRV/Herzraten-Variabilität/Herz-Rhythmus-Variabilität) >>Vertiefende Info HRV Scan

 

Ihre körperliche, geistige und seelische Beanspruchbarkeit braucht also eine gute autonome Regulationsfähigkeit, die sich in einem HRV Scan sichtbar machen lässt.

HRV Scan - keine Diagnostik macht die Entwicklung von Funktions- und Leistungseinschränkungen früher sichtbar, Evidenz basiert und weltweiter Goldstandard

Bei einem HRV Scan wird anhand der Analyse der HRV/Herzraten-Variabilität/Herz-Rhythmus-Variabilität abgebildet, wie gut das autonome Nervensystem reguliert. Insofern ist eine Reduzierung des HRV Scans auf Herzgesundheit oder Stressmessung (psychischer Stress) irreführend und fachlich in Frage zu stellen.

 

 

 

Gemessen wird die HRV mittels EKG und einer speziellen Computerauswertung. Standardmessungen von 5 Minuten (Kurzzeitmessung) und einer Minute (RSA-Messung) können ergänzt werden durch 24-Stunden-Messungen u.v.m. >> Vertiefende Info HRV Scan

 

Große Schwankungen der Herzfrequenz im Takt der Atmung sind Ausdruck guter Regulationsfähigkeit. Vermittelt durch das ANS ist der Organismus zu einem rhythmischen Wechsel von Körperanspannung und Körperentspannung in der Lage.

Sehr geringe atemsynchrone Schwankungen und eine insgesamt viel zu hohe mittlere Herzfrequenz lassen auf starke Beeinträchtigungen der Regulationsfähigkeit schließen mit den dargestellten Folgerisiken für Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Beeinträchtigungen in der autonomen Regulation gehen Befindlichkeitsstörungen oder Symptomen einer entstehenden Erkrankung oft Jahre voraus. Das macht einen HRV Scan für die Prävention besonders wertvoll.

Die Analyse des autonomen Nervensystems/HRV Scan kann beginnende Funktionsbeeinträchtigungen sichtbar machen, auch wenn alle Laborparameter und Funktionsdiagnostiken noch völlig unauffällig sind. Die HRV Analyse wurde in die nationalen Versorgungsleitlinien aufgenommen und gilt aufgrund von internationaler Forschungslage und Praxiserprobung als Goldstandard und Evidenz basiert. >> ANS-Analyse/HRV Scan ist international anerkannt.

Dem liegen einheitliche Vorgaben für Messabläufe und inhaltliche Übereinkünfte zur wissenschaftlich-medizinischen Interpretation einzelner HRV-Parameter zugrunde. Diese Qualitätsstandards können nicht 1:1 auf HRV-Messungen übertragen werden, die seit längerem auch in den Wellness-Bereich Einzug gehalten haben und inzwischen zum Sportequipment oder Smartphone-Zubehör gehören.

Ist mein Körper mit meinem Lebens- und Arbeitsstil einverstanden?

Die Analyse des ANS/der HRV Scan eröffnen einen Raum für Selbstreflektion und Selbsterkenntnis für diejenigen, die den Grundsätzen einer modernen Gesundheitsauffassung zu folgen bereit sind. Demnach ist unser Körper auch in Belastungssituationen zu Selbstregeneration und Selbstheilung in der Lage, wenn die natürlichen Bedingungen dafür zur Verfügung gestellt werden. Zeigen Messergebnisse also Einschränkungen der Regulationsfähigkeit, sollten Rückschlüsse auf den Lebens- und Arbeitsstil gezogen werden. Ihr Coach kann Sie ermutigen und unterstützen, wenn Sie in den Spiegel sehen, das Gespiegelte annehmen und Ihren Körper wieder zu dem machen, was er von Natur aus ist: ein natürlicher Verbündeter und Ratgeber, der Ihre Zuwendung braucht und es satt hat, immer nur instrumentalisiert zu werden.

 

Trotz funktionierendem Heizkörper und intaktem Thermostat könnte es in Ihrem Haus des Lebens Unterversorgungen geben, wenn Sie mehr Energie verbrauchen als zuführen, die Heizungsanlage für Ihre Bedürfnisse falsch dimensioniert ist oder Sie schlichtweg ineffizient heizen. Es bringt Ihnen wenig, wenn Sie Pseudoreparaturen durchführen lassen. Ihr Körper ist Ihr natürliches Haus. Es ist lohnenswert, die richtigen Fragen zu stellen.

 

Von der Analyse in den Lösungsraum

In der traditionellen chinesischen Medizin ist eine Überlieferung verankert, nach der jemand sich erst dann ein Anrecht auf medikamentöse Behandlung erwerbe, nachdem er seine Ernährung geprüft, sein Denken und Fühlen korrigiert und seine tiefsten inneren Wünsche und Sehnsüchte reflektiert habe. Unser ANS führt den Fragenden an die Schnittstelle von Body/Körper, Mind/Geist und Soul/Seele. Die Verbesserung der autonomen Regulation durch ein speziell dafür konzipiertes Training kann dabei ein Anfang sein, der mit dem Atem beginnt und in das Zentrum von allem führt: unsere Mitte.

>> HerzBalance©-Coaching